0

HEUTE

I´M NOT A BAND

Indie.Pop

Konzert21:00 UhrFreikarten

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Gold Monkey-Tour

Mit seiner Verknüpfung von klassischem Geigenspiel und moderner Elektronik rückt Stephan Jung alias I´m Not A Band den Dancefloor in den Fokus, ohne dabei die entspannten Momente vor oder nach einer ausgiebigen Partynacht außer Acht zu lassen. Das zweite Album „BANDBAND“ (AdP Records), im Sommer 2012 veröffentlicht, geht inzwischen in die dritte Auflage und ist jüngst als Vinyl erschienen. Die Single „Woody“ zieht ihre Bahnen inzwischen weit über die deutschen Grenzen hinaus und wird dieser Tage unter anderem für die polnische „Chillout 10 P.M.“ – Compilation lizensiert.

Auf Platte wie auch live verknüpft I´m Not A Band live aufgenommene Geigen mit elektronisch basierten Arrangements, die auch mal nach French House, Disco oder Rave klingen dürfen, ja sogar HipHop-Elemente zulassen. Dabei verliert die Musik nie ihren roten Faden aus den Augen - I´m Not A Band.

Fans zwischen London, Mailand, Warschau und nicht zuletzt Stephans Heimat Berlin feierten in den vergangenen fünf Jahren eine spannende, vielseitige Livedarbietung. "Gold Monkey", das 3. Album und das erste mit Sänger Simon Ortmeyer, ist fertig und ja, es gibt live auch erstmals neues Material zu hören. Stay tuned!

www.imnotaband.de

Vvk: 9€ + Gebühren

Fr. 30.01.2015

Chuckamuck

Sixties/Garagerock

Konzert20:00 UhrFreikarten

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Superjunge Band aus Berlin die geilen Sixties/Garagerock draufhaben, aber nicht stumpf, sondern sehr clever und charmant! Stichwort: Kaiserkeller! Nach ihrem Spitzenvorprogramm bei King Khan & The Shrines endlich wieder in Dresden.

Neues Album wird Staatsakt veröffentlicht, eingespielt und aufgenommen wurde die Platte an drei Tagen mit Norman Nitzsche (Mischer für The Whitest Boy Alive).

"Wenn ich einmal jung bin, will ich so sein wie sie!" Bonaparte

"Beste Teen-Band, die dieses Land derzeit zu bieten hat." spex

Das alte Spiel muss immer wieder neu gespielt werden. Denn sobald du mitmachst, ändern sich sämtliche Regeln. Das Recht dazu hast du nicht, du musst es dir schon nehmen. Sowas schaffst du nicht, ohne anmaßend zu werden. Und wenn du es schaffst, bist du einigermaßen vogelfrei. Dann kann dir jeder kommen, dumm oder nicht so dumm. Aber dafür weißt du, wie du es beschreiben kannst, wenn es los geht. Wenn es heikel wird und gleichzeitig große Erwartungen im Raum rumstehen, kurz: wenn die Band Chuckamuck zu spielen beginnt.

Mit pelziger Zunge. Mit Puddingknien und zerbissenen Lippen. Mit Blicken, die an den Wänden der Wohnzimmer, der Säle und der Studios lehnen. Mit pochenden Schläfen und grauem Keuchen. Ohnmächtig vor Überschwang. Vor gedachten Zuhörern, die ihre Arme vor der Brust verschränken und so gestisch mitteilen: Ihr seid die Waschlappen, für die wir euch halten.

Chuckamuck nehmen es mit ihnen auf. So spielen sie das alte Spiel neu. Als anmaßende, vogelfreie, selbsternannte Könige des Hügels. Der liegt bei dieser Band in Berlin. Dort hatten fast alle Bandmitglieder mal die Schule hinter sich gebracht. Kurz darauf traf sich die Ex-Schülerband mit dem renommierten Produzenten Moses Schneider, um ihr zweites Album Jiles aufzunehmen. Dabei entstanden Lieder, die vorschnelle Zuhörer für musikalisches Reenactment halten könnten. Aber tatsächlich führen Chuckamuck voller Freude ziemlich wilde Rollenspiele auf: Die Ramones als Doo Wop Quartett. Die fünfziger Jahre aus der Sicht von The Jesus and Mary Chain. Die Beach Boys, wenn sie für My bloody Valentine singen würden.

Bei diesen guten Namen finden Chuckamuck Aufhänger für die prächtigsten Lebensgefühle. Rock'n'Roll ist ihnen entsprechend ein Meer, wo man nichts zu tun hat, außer ständig Entdeckungen zu machen. Deshalb stürzen sich Chuckamuck so gern in dessen Brandung, um sich nass zu machen. Sie kümmern sich um Geschichte, indem sie in ihr schwimmen gehen. Zurück am Strand treffen sie dann Ideen. Weil die im Kapitalismus von Leuten verkörpert werden, singen Chuckamuck von Karl Egal und Bill McGrill. Von dem Hitchhike Baby und dem Geistergirl. Von Äss-Kah-Uh-Äll-Äll-Üpssilonn, der Agentin aus der berühmten Science-Fiction-Fernsehserie und der mysteriösen Jeanie Reynolds. Um sie drehen sich diese schlunzigen Anti-Spießer-Rocksongs mit Hymnen-Gen. Chuckamuck spielen ein Spiel, das die Regeln ändert. Wer hört, gewinnt. (Text: Kristof Schreuf)

www.chuckamuck.tumblr.com

Vvk: 8€ + Gebühren

Fr. 30.01.2015

Gemeinnützige Egoisten

Punk.Rock.Pop

Party22:00 UhrFreikarten

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Anlässlich des 317. Geburtstag der Jugendbewegung „Musik“ ruft der Verein „Gemeinnützige Egoisten“ dazu auf, sich die nötigen Utensilien für eine Zelebration zu besorgen (Tanzschuhe, Durst, Lebenslust), sich hernach am Freitag, den 30. Januar ins Spiellokal „GrooveStation“ zu begeben und gemäß der Anweisung „passende Freizeitbeschäftigung“ ordentlich die Sau rauszulassen. Sollten Chuckamuck etwas vom Publikum übrig lassen, egal ob geistig oder körperlich, werden Heinz Heizer, Karolf Kornbrot und Boy John diesen Rest ordentlich in den Hintern des Lebens hineinpressen. Samstag freihalten, es wird lang!

Ak: 2€ bis 23:30 Uhr, danach 4€

Sa. 31.01.2015

Disco2014

Shuffle Your Feet

Indie.Indietronic

Party22.00 UhrFreikarten

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Zu Beginn des Jahres 2015 wagen sich Disaster! Disaster! in Kollaboration mit dem sympathischen Team des Campusradio Dresden an einen gemeinsamen Rückblick auf die großartigsten Alben und tanzbarsten Tracks der letzten zwölf Monate - Das beste aus 2014.

Wer also nach den für gewöhnlich fressfreudigen Feiertagen die überflüssigen Pfunde von den Hüften hüpfen will, sollte seinen guten Vorsätzen für 2015 nachkommen und unbedingt der Disco2014 beiwohnen.

Die extra für diesen Anlass gegründete Gruppe aus Djs und Musikredakteuren präsentiert die aus ihrer Sicht besten 2014er Veröffentlichungen aus den Bereichen Brit, Indie, Tronic & Pop. Dabei treffen tanzbare Perlen aus dem Indie-Untergrund auf breitwandigen Radiogeschmack - Ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Ab 23.00 werden wie die Top 50 per Projektion visualisiert.
Zum Hingucken, Hinhören und vielleicht sogar zum Anfassen.

Ak: 4€

So. 01.02.2015

Tatort

Krimi20.15 Uhr

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

 

Eintritt frei

Mo. 02.02.2015

Tischtennis &

Kickermontag

Sport18.00 Uhr

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Kickern & Tischtennis 4 free.

Eintritt frei

Di. 03.02.2015

Tischtennis &

Disko5000 : radio³

Party21.00 Uhr

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Und wieder einmal verlassen die drei ModeratorInnen der "substanzlosesten Radioshow der Dresdner Radiolandschaft" das Studio und treten hinter dem Mikrofon hervor, um sich ans Mischpult zu schwingen, der kritischen Öffentlichkeit zu stellen und musikalische Botschaften über den Stammtischdisko-Äther zu jagen.

Vermittelt wird dabei in diktatorischer "Was-DASkennst-du-nicht?"-Manier notwendiges Basiswissen aus einem halben Jahrhundert Popgeschichte sowie detailreiche weiterführende Lektionen in Sachen Lo-Fi-Pop-Geschrammel-Hymnen-Schlager-Evergreens. Dabei wird sich nicht davor gescheut neben dem ansonsten astreinen musikalischen Geschmacksvermögen auch mal tief in die Stilbruchkiste zu greifen, sodass dem tresensicheren Barpublikum gerne mal die Kinnlade herunterpurzelt.

Ansonsten lediglich allerbeste Trink-, Flirt- und Gesprächsbegleitung an einem gesellschaftlichen Abend mit den schönsten Perlen der Popkultur - von Over- bis Underground.

Eintritt frei

Mi. 04.02.2015

Dresden BigBand

BigBand.Brass

Konzert21.00 Uhr

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Zum einen ist die Dresden Bigband eine junge, coole Band die ihr Hauptaugenmerk zukünftig auf eigene Musik (eigene Kompositionen und Arrangements) und damit auch auf einen eigenen Sound legt, ohne allerdings die traditionelle Bigband Musik außen vor zu lassen. Eine Mischung also, aus Swing, Funk, Soul Latin, Hip Hop und... „was uns gerade so über´n Weg läuft!“

Zum anderen ist die Dresden Bigband eine Kooperation mit dem Sächsischen Landesgymnasium für Musik, wo ein Großteil der Nachwuchs-Bandmitglieder musikalisch „erzogen“ wird. Dies ist ein Novum auch für Dresden und wer weiß...vielleicht kommt es ja zu Folgeerscheinungen. Auf jeden Fall ist es eine gute Grundlage an die Erfolge der letzten Jahre (mehrere Erst- und Zweitplatzierungen bei internationalen Wettbewerben) anzuknüpfen.

Eintritt frei

Do. 05.02.2015

Bob Marley Birthday Bashment

Reggae

Konzert & Party21:00 Uhr

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Whitebread Hi-Fi
Barrio Katz aka Mr. Real Rock
Rude Hi-Fi
Roots & Culcha Sound
Rat Race (Bob Marley Tribute Band - Live)

Alljährlich kommen in Dresden die Aktivisten der Reggae/Dancehall Szene zusammen, um dem Altmeister BOB MARLEY den gebührenden Respekt zu zollen. So auch zum 70. Jahrestag der Legende. Diesmal mit einer besonderen Live-Performance der neugegründeten RAT RACE Tribute Band. Davor und danach werden sich DJ BARRIO KATZ (Fat Kat Disko), RUDE HI-FI und ROOTS & CULCHA und natürlich auch das Urgestein der Szene WHITEBREAD HI-FI an den Plattentellern zusammenfinden.ONE LOVE!

Eintritt frei

Fr. 06.02.2015

Hitting the Pot - Volume11's 4th Birthday

Rock.Pop

Konzert20:00 UhrFreikarten

Unter allen angemeldeten eMail Adressen werden die Freikarten verlost. Die Gewinner werden über die angegebene eMail Adresse spätestens am Veranstaltungstag informiert.

mehr Infos

Volume11 feiert Geburtstag mit einer traditionell fetten Konzertsause am 6.2. in der Groovestation. Vier Jahre zählt das u.a. mit dem Titel „Kreativpilot Deutschland“ ausgezeichnete Room-Sharing-Projekt für Musiker mittlerweile - und kann sich damit schon als kleine Institution fühlen. Kein Wunder, dass der Einzugsbereich mittlerweile weit über Dresden hinausreicht und auch Musiker aus anderen Großstädten sich zum Proben in den hiesigen Gefilden treffen:

Die Mitglieder der als Headliner aufspielenden Wayward Caines leben in Prag und Leipzig und liefern mit ihrem surfabilly-punkigen „E55 Organ Rock“ sogar eine Hommage an die Verbindungsstraße E55 zwischen Dresden und Prag. Das Quartett um den kalifornischen Gitarristen und Sänger Sokko (u.a. Simpletones, Bomb Pops, Die Outsiders) sowie dem Leipziger Paddy O'Caine (u.a. Holly B!) existiert seit 2009 und hat durch zwei Plattenveröffentlichungen und weit über 100 Konzerte im In- und Ausland bereits beträchtlichen Zuspruch erhalten.

Als Support tritt mit Elephants Crossing eine erst kürzlich komplettierte Dresdner Soul-Pop Formation an, die mit ihren ersten Aufnahmen jedoch aus dem Stand die drittbeste Jury-Wertung in der Vorauswahl zum Sound of Dresden erhalten hat. „Kein Wunder“ möchte man sagen, denn die fünf Mitglieder um Sängerin Heike Hoch sind durchweg versierte Musiker, die u.a. mit Bands wie Harmony Lodge schon anderweitig auf sich aufmerksam gemacht haben.

Für den Opener-Slot haben die Macher von Volume11, Nils Burchartz und Andreas Lichterfeld zusätzlich vier Bands als Kandidaten aus dem Nutzerkreis von Volume11 ausgewählt. Zwischen dem 16. Und 25.1. wird auf der zugehörigen Facebook-Veranstaltungsseite (oder alternativ auch persönlich in der Löbtauer Straße 80) abgestimmt, wer dann als erster auf die Töpfe hauen darf.

www.volume11.de

AK: 6,-€

...lade weiter Veranstaltungen

...loading